Umwelt

Wir fühlen uns dem ökologischen Handeln verpflichtet

Die AVANCO-Gruppe fühlt sich dem Schutz unserer Umwelt und natürlichen Ressourcen verpflichtet. Wir entwickeln und vertreiben auf internationalen Märkten Produkte, die durch ihre verbesserte Energiebilanz einen umweltfreundlichen und energiesparenden Umgang mit unseren Ressourcen ermöglichen.

Ökologische Nachhaltigkeit hat neben einem Produktfokus in der AVANCO-Gruppe ebenfalls in unseren Herstellungsprozessen höchste Priorität. Eine Selbstverständlichkeit ist für uns die Einhaltung aller Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften und Gesetze. Darüber hinaus arbeiten wir beständig an der Optimierung unserer Maschinen und Prozesse, um den Einsatz wertvoller Ressourcen auf das benötigte Minimum zu beschränken. Wir entwickeln Recycling-Maßnahmen, mittels derer wir unseren wertvollsten Rohstoff, die Kohlefaser, direkt im Prozess und zu 100 Prozent ohne Down-Cycling-Effekte nutzen können. Unsere zusätzlichen Anstrengungen gelten dem Ersatz unserer Roh- und Zusatzstoffe durch umweltfreundlichere Alternativen.

Berücksichtigt man Ökologie, Ökonomie und soziale Auswirkungen der Produktion von Faserverbundwerkstoffen in einer Life-Cycle-Assessment-Studie, sind diese umwelteffizient und nachhaltig. Im Vergleich zu traditionellen Materialien wie Stahl oder Aluminium verursachen faserverstärkte Kunststoffe geringere Umweltemissionen, verbrauchen weniger Energie in der Herstellung und emittieren weniger Treibhausgase, was zu geringeren Umweltbelastungen und zu einer besseren CO2-Bilanz führt. Am Ende ihrer Einsatzdauer können Faserverbundwerkstoffe darüber hinaus problemlos recycelt werden. Sie sind nicht gesundheits-, luft- oder wassergefährdend, sondern sehr gut für eine umweltfreundliche Wiederaufbereitung geeignet. Zusätzliches ressourcenschonendes Potenzial weisen faserverstärkte Kunststoffe im Einsatz umweltfreundlicher Bio-Harzen und Naturfasern auf.


> Über AVANCO

> Karriere

> Kontakt